Archive of July 2014

Jul 24, 2014

Tragic wisdom is the wisdom of happiness and finitude, happiness and impermanence, happiness and despair. This is not as paradoxical as it might sound. You can hope only for what you do not have. Thus, to hope for happiness is to lack it. When you have it, on the other hand, what remains to be hoped for? For it to last? That would mean fearing its cessation, and as soon as you do that, you start feeling it dissolve into anxiety.
— André Comte-Sponville, The Little Book of Atheist Spirituality (2008) (via Orange Crate Art: Happiness and finitude)

Jul 18, 2014

Ich frage mich schon länger, wenn ich am einen Ende der "Entertainmentkette" solche "Inszenierungen" mit "Worthülsenakrobaten" wie Kerner und Konsorten mitbezahlen darf, welchen Obulus entrichten wir eigentlich in die Gremien solcher "Anstalten" hinein, die solch inhaltsbefreites und straftatbeständiges Tun beständig durchwinken? Können wir keine "Sammelklage" als Bevölkerung organisieren, mit dem Hinweis für die Gerichte darauf, das keine politische Kraft mehr gewählt werden kann, die diesem Selbstbedienungsladen, der uns permanent und systemisch der Lüge anheim fallen lässt, Einhalt gebietet?

Jul 11, 2014

Wenn einer aus dem Körpergewicht und der Grösse den BMI, den Body-Mass-Index berechnet, um festzustellen, ob ein Mensch zu dick sei, muss er völlig plemplem sein. Da kann ich genauso gut aus dem Schädelumfang und der Körbchengrösse einer Ernährungsberaterin deren IQ berechnen. Haben Sie als Mann breite Schultern, sind Sie übergewichtig. Haben Sie als Frau Busen und Po, sind Sie zu fett. Praktisch alle Frauen mit kurzen Oberschenkeln sind definitionsgemäss «zu dick». Wenn das Ergebnis, ob ein Mensch normal oder zu dick ist, vom Schultergürtel und von den Oberschenkeln abhängt, dann ist irgendwas faul. Wie kommt ein Mediziner auf die Idee, für Frauen und Männer, für Junge und Alte den gleichen Massstab anzulegen?

Jul 10, 2014

Als qualitativ hochwertig gilt vielen, was nicht gleich nach dem Auspacken auseinanderfällt. Guter Service, das ist, wenn man im Reklamationsfall nicht persönlich beleidigt oder vom Opfer zum Täter (Fehlbedienung) gemacht wird. Glücklich ist, wer Spurenelemente der vollmundigen Marketingversprechen in dem entdeckt, was er gekauft hat. Eigentlich ist es zum Heulen, aber dafür ist keine Zeit.

Jul 4, 2014

Nur den eigenen Gedanken nachzuhängen empfinden die meisten Menschen erstaunlicherweise als belastend - so sehr sogar, dass sie in den Versuchen der Psychologen um Wilson oft eine absurde Entscheidung trafen: Sie verpassten sich lieber Elektroschocks, statt 15 Minuten lang konzentriert nachzudenken.

Jul 3, 2014

Das reine Sein und das reine Nichts ist also dasselbe.
— Georg Wilhelm Friedrich Hegel
Aus dem Nichts alles herausholen, was nicht darinnen war, ein wunderbares Glück göttlicher Schöpfungskraft.
— Emil Nolde, 4. August 1941
Avoid too much seriousness. Laugh, because you’re only alive on Planet Earth for a limited time.