Jul 12, 2013

Wir akzeptieren den ökonomischen und kulturellen Krieg von oben gegen uns, weil wir gelernt haben, uns selbst zu verachten, und weil wir, ganz und gar lalisch, glauben, in diesem Krieg gegen uns gar nicht so schlechte Karten zu haben, dank unserer Strategien des Blöd-Stellens, Weckduckens und Verschwindens.
— Georg Seeßlen und Markus Metz, Blödmaschinen: Die Fabrikation der Stupidität (2011)